Fazit der Hausmessen Oberfranken 2019

Wir können wieder auf eine sehr positive Messe zurückblicken, die bei einigen Herstellern die Erwartungen sogar überraschend deutlich übertroffen hat – bis hin zu der Aussage eines Ausstellers „Ich hätte nicht geglaubt, dass wir nochmals so eine tolle Hausmesse erleben." Das ist erfreulich und zeigt, dass der konsequente nachhaltige Weg unserer Hersteller auch im Handel auf verstärkte Nachfrage stößt.

Die Gespräche der Geschäftspartner waren zum Teil partnerschaftlicher als in den vergangenen Jahren.  Bei den Einkäufern reift das Bewusstsein immer mehr, dass Ihnen etwas fehlt, wenn sie ausschließlich den Weg des Preises gehen und sie vielmehr auf die deutschen und insbesondere oberfränkischen Hersteller angewiesen sind, weil diese einen Mehrwert bieten. Ohne diese Differenzierung locken sie den Verbraucher einfach nicht mehr ins Möbelhaus. Es ist für einen immer größeren Teile des Handels hier durchaus ein gewisses Umdenken erkennbar. Insofern scheint die etwas provokante Hausmessen-Kampagne im Vorfeld doch etwas bewirkt zu haben.

Die Einsicht beim Handel beruht aber auch auf der zunehmenden Nachfrage nach Nachhaltigkeitskonzepten von Seite des Kunden. Das Interesse am neuen RAL-Siegel „Made in Germany“ ist von allen Seiten entsprechend groß. Das Thema Nachhaltigkeit ist ein Trend unserer Zeit. Wir hoffen daher, dass wir damit einen starken Impuls für unsere deutsche Möbelindustrie setzen werden und auch die Partnerschaft zwischen dem Handel und unseren heimischen Herstellern stärken.  

Gezeigt wurden diesmal wieder viele Neuheiten und Innovationen. Dabei konnte jeder unserer oberfränkischen Hersteller mit seinem individuellen Konzept punkten und die ganz spezifischen Stärken ausspielen.

Als abschließendes Fazit bleibt festzuhalten, dass das Konzept der Hausmessen Oberfranken sich als nachhaltig bewährt und wir gestärkt auf das kommende Jahr blicken.

Wir sehen uns zu den Hausmessen Oberfranken vom 27. -30. September 2020! (Termin ist noch unter Vorbehalt)

Christian Dahm, Geschäftsführer Hausmessen Oberfranken


In-House Exhibition Oberfranken 2019

From the 22nd to 25th of September 2019, upholstered furniture manufacturers from Oberfranken will once again be inviting visitors to their showrooms. This year's Oberfranken motto – "Without us it would be pretty empty" – says it all:

the furniture specialists from the area offer a dream sofa according to individual requirements for a harmonious living ambience. Whether a filigree single sofa or an inviting living landscape, whether a comfortable relaxing armchair or an elegant dining set – they cover it all.

The Oberfranken region has stood for upholstery brand diversity and innovations for decades. Each manufacturer has developed a very clear profile to let it stand out from its competitors. This is why it is worthwhile for trading partners to step off the well-trodden path and discover some fresh gems to left and right.

In addition to exciting new products and trends, visitors will also experience various inspirations gleaned from around the world and clearly thought-out marketing concepts. Every manufacturer gives priority to the perfect staging of its models, the better to win over the customers right there in the furniture store.

Through trade, together we must continue to work towards our common goal: inspiring customers to invest in quality furniture. The quality of the craftsmanship and the know-how from Germany are simply the best sales pitches for this.

Our autumn in-house exhibitions remain vital for the market. That is why our Oberfranken manufacturers are exerting themselves to win over buyers through quality and solid craftsmanship. The 14 participating companies have a variety of individual accents to showcase what Oberfranken stands for – namely, innovations and design, paired with the best technical expertise.

You can find us at the Hausmessen Oberfranken from the 22nd to the  25th of September 2019!

Christian Dahm, Managing Director of Hausmessen Oberfranken

Zurück